Polaroid Kamera und Sofortbildkamera Test & Vergleich 2016

Eine Polaroid Kamera ist eine Sofortbildkamera. Finde hier die passenden Polaroid Filme ✓ Eine Liste mit Kamera ModellenTestberichte und Anleitungen. Mit einer Polaroid werden Fotos geschossen und die Bilder direkt danach aus der Kamera heraus gedruckt.

Die besten Polaroid Kameras

2.Preisleistungs-Sieger

Fujifilm sofortbild kamera

Fujifilm Instax 210

  • Bildformat:        62 mm x 99 mm
  • Gewicht: 608 g
  • Stromversorgung: Batterie 4 x AA
  • Digitales Bilderzählwerk
  • Großes Bildformat
  • Elektronisch gesteuerter Verschluss
  • Sehr gutes Preisleistungsverhältnis

€€

1.Testsieger

Fujifilm instax mini 90 neo classic polaroid kamera

Fujifilm Instax Neo 90 Classic

  • Bildformat:        62 mm x 46 mm
  • Gewicht: 296 g
  • Stromversorgung: Li-Ion Akku mit externem Aufladegerät
  • Digitales Bilderzählwerk
  • 5 verschiedene Aufnahmemodis
  • Mehrere einstellbare Blitzfunktionen
  • Zusätzliche Belichtungsoptionen
  • 2 Auslöser
  • Mitgelieferter Trageriemen
  • Gewinde für Stativ
  • Gut verarbeitetes Material in schickem Retrodesign
  • Selbstauslöser mit bis zu 2 Fotos

€€€

​3. Platz

Fujifilm Instax Mini 50S

  • Bildformat:        62 mm x 46 mm
  • Gewicht: 275 g
  • Stromversorgung: Batterien Lithium 2 x CR2/DL CR2
  • Digitales Bilderzählwerk
  • Gute Fotos auch bei schwierigen Lichtverhältnissen
  • 2 Auslöser
  • Zusätzliche Belichtungsoptionen
  • Selbstauslöser

€€€

Preiskategorien:
€ = 0€ - 40€
€€ = 40€ - 80€
€€€ = alles über 80€

> > > Hier komplette Kameraliste mit dem zugehörigen Film ansehen

Polaroid Kamera kaufen: Worauf ist zu achten?

Entscheidet man sich für den Kauf einer Polaroid Kamera, dann handelt es sich in den meisten Fällen um eine gebrauchte echte Polaroid Kamera und nicht um die neuen Geräte mit integriertem Drucker, die im Sinne von Polaroid nichts mehr mit den ursprünglichen Polaroid Kameras zu tun haben.

Die Entscheidung für das passende Modell

Vor dem Kauf sollte überlegt werden, welche Ansprüche an die Ergebnisse, die die Kamera liefert, gestellt werden. Mit den drei oben empfohlenen Modellen können Sie auf keinen Fall verkehrt liegen, da alle drei ausgesuchte Sofortbildkameras gut sind und Ihnen ein Mindestmaß an Qualität garantieren.

Ein sehr wichtiger Faktor ist das Bildformat. Unser Testsieger bedient sich an dem kleineren Format. Stört sie ein kleineres Polaroid Foto? Dann sollten Sie zum Preisleistungssieger greifen.

Der zweit wichtigste Faktor sind sicherlich die Kosten. Die originalen Polaroid Filme sind teuer und dabei qualitativ nicht wirklich besser als die von Fujifilm. Langfristig können Sie doppelt so viele Fotos mit den Bildern von Fujifilm knipsen.

Tipps beim Kauf

Ist die Entscheidung für ein Modell gefallen, können die unterschiedlichen Angebote an gebrauchten Modellen geprüft werden. Dabei sollten nachfolgende Tipps beachtet werden.

  • Informationen einholen, welches Zubehör für diese Kamera verfügbar ist
  • Überprüfung, ob die für das ausgewählte Modell benötigten Filme von Fuji oder Impossible angeboten werden.
  • Nicht sofort das erste Angebot annehmen, sondern unterschiedliche Angebote prüfen.
  • Für den Fall bestimmter Fotografiezwecke, sollten Sie ein beratendes Gespräch mit einem Fotografen oder dem Inhaber eines Sofortbild-Shops suchen.
  • Bei Gebrauchtmodellen: Unbedingt auf einen sehr guten und gepflegten Zustand achten. In diesem Fall lieber ein paar Euro mehr zahlen.

Warum man sich heut zu Tage eine Sofortbildkamera anschafft

Eine Sofortbildkamera schafft man sich heutzutage aus zwei Gründen an: Spaß oder Kunst.

Die Polaroid Kamera gilt mittlerweile als schwer, behäbig, klobig und technisch veraltete Analogkamera und entspricht genau dem Gegenteil all dessen, nach dem ein aufstrebender Fotograf suchen sollte. Denn bislang galt die Maxime, je teurer die Kamera, desto besser die Bilder.

Das Hobby und der Beruf des Polaroidfilmens ist im Vergleich jedoch direkt, spontan und ohne die Möglichkeit einer nachträglichen Änderung oder Bearbeitung mit hochwertiger Software. Daher eignet Sie sich super für Parties, Hochzeiten und Kunstzwecken.

Die Funktionsweise der Sofortbildkamera

Sofortbildkamera Landcamera 1000

Alle Polaroid Kameras haben unabhängig von ihrem Preis eines gemeinsam: Ihre einfache Bedienung. Gehäuse aufmachen, alte Filmbatterie raus, neue rein -und startbereit ist das Gerät. Keine Dunkelkammer, kein vorsichtiges Ein- und Auslegen des Films, keine Belichtungsfehler. Sie ist jederzeit griffbereit, muss nicht nachgespannt werden und fördert die geschossenen Trophäen nach Betätigung des Abzugs schnell und zuverlässig ans Tageslicht. Und die Qualität der Bilder ist selbst bei günstigeren Polaroid Modellen nicht schlecht, sondern bewegt sich im Bereich vergleichbar einer Spiegelreflexkamera mittleren Preissegments.

Polaroids ausgereifte Technik

Die Technik der Polaroid Sofortbild-Kamera ist sowohl einfach als auch genial. Denn innovativ und neu waren nicht die Kamera selbst, sondern der Polaroid Film und das Gesamtkonzept der Sofortbildkamera. Der Film ist in Form von zehn 7,8 x 7,9 cm großen einzelnen Rohbildern in einer Batterie verstaut. Das Bild selbst besteht aus bis zu 16 getrennten chemischen Schichten. Mehr zur Polaroid Kamera Technik.

Faszination Sofortbildkamera - Retrokamera

sofortbildkamera in schwarz

Doch was fasziniert so an Polaroid? Es ist wohl die Komposition aus extrem hellem Blitz, der die Fotografierten noch Minuten später nicht vergessen lässt, zusammen mit dem wunderbaren surrenden Geräusch, das durch Rollen des Abzugs in die "Dunkelkammer" verursacht wird. Nicht zu vergessen die Tatsache, dass binnen 90 Sekunden, zumindest so der Hersteller ein fertiges Foto in Händen gehalten werden kann- Eine Revolution zur Zeiten der Erfindung.

Die Polaroid Kamera gilt inzwischen als Retro, wieder in und im Trend. Jedoch ist vielen die regelmäßige Filmversorgung zu teuer im Gegensatz zu einer Digitalkamera, bei der der digitale Film keine Kosten trägt.

Niedergang und Wiederauferstehung

2008 dann die dunkelste Stunde in der Polaroid Kamera Geschichte, als die Firma Polaroid wegen nachlassender Nachfrage und sinkenden Umsatzzahlen nach wiederholten wirtschaftlichen Probleme und einem Korruptionsskandal im Mutterkonzern nach 60 Jahren die Produktion von Polaroidfilmen einstellte. Damit war auch das Ende der analogen Sofortbildkamera " mit eingebautem Labor" besiegelt. Doch das Gegenteil war der Fall. Zwar kletterten die Preise auf mittlerweile 20 Euro pro Filmrolle- etwa das Zehnfache der Entwicklungskosten von Digitalfotos, doch viele kreative Köpfe lassen sich von solch einem Gegenwind nicht einschüchtern.

Bereits heute liegen Pläne bereit, eine neue Fabrik mit kleineren Kapazitäten zur erneuten Produktion der Filme im Auftrag der Firma Impossible ans Netz zu bringen. Hierfür verantwortlich sind neben den mittlerweile astronomischen Preisen auch der gewaltige Zuspruch einer weltweit wachesenden Fan Community.