Fujifilm Instax mini 8

Die Fujifilm Instax mini 8 verpackt das klassische Gefühl der Polaroid-Kameras in ein modernes und frisches Gehäuse. Im Zeitalter von Digital- und Smartphone-Kameras setzt Fujifilm auf die Retrowelle und bringt mit dieser Kamera, das erste Mal seit zehn Jahren, ein neu entwickeltes Modell der Instax-Kamera auf den Markt.

Die Bildqualität der Fujifilm Instax mini 8 ist, im Vergleich zu den klassischen Polaroid-Bildern, sehr hoch und die Fotos besitzen eine lange Haltbarkeit. Diese hohe Qualität ist dem perfekten Zusammenspiel der Instax mini Filme und der ausgereiften Technik der Kamera zu verdanken:

  • Aufnahmeformat 62 mm x 46 mm (Scheckkartenformat)
  • Brennweite 60 mm, Blende 1:12,7
  • Entfernungseinstellung 0,6 m bis unendlich
  • Verschlusszeit fest eingestellt auf 1/60 Sekunde
  • Film: Fujifilm Instax Mini, ISO 800
  • Diverse manuelle Belichtungsprogramme
  • Automatikblitz mit Beleuchtungsanpassung (immer auslösend), Einsatzbereitschaft in 0,2 bis 6 Sekunden, Reichweite: 0,6 – 2,7 m
  • Stromversorgung 2 x AA (Mignon)
  • Abmessungen 116 x 118,3 x 68,2 mm
  • Gewicht 307g (ohne Batterien und Film)
  • Gehäusefarben: Weiß, Blau, Pink, Gelb und Schwarz

Empfohlener Film:
Fuji Instax Film Mini DP

Die Instax mini 8 ist schlanker und leichter als die Fujifilm Instax mini 7S. Der Sucher wurde verbessert und die Kamera besitzt einen neuen High-Key Modus, mit dem hellere Fotos aufgenommen werden können. Die Belichtungsprogramme lassen sich bequem am Objektivring einstellen und die Bildausgabe erfolgt – im Gegensatz zu Polaroid – auf der Oberseite der Kamera.

Kunden bewerten vor allem die hohe Qualität und Handlichkeit der scheckartengroßen Fotos positiv. Ebenso wird berichtet, dass die Kamera besonders unter Freunden und in der Familie immer wieder für Begeisterung sorgt und es einfach Spaß macht mit ihr zu fotografieren.