Polaroid 636 – der schnelle Schnappschuss

Die Polaroid 636 ist ein sehr einfaches Gerät mit eingebauter Nahlinse. Als Filmmaterial wird der 600er-Film oder das passende neue Erzeugnis von Impossible oder Fuji verwendet.

  • Makrofunktion
  • Blende f 1:14
  • Festbrennweite mit 106 mm
  • Integriertes Blitzgerät

Empfohlener Film:
Impossible PX680 Color Protection 8 Aufnahmen

Die Polaroid 636 Kamera aus den 90er Jahren fand zahlreiche Anhänger und kam in zwei verschiedenen Designs daher. Man hatte die Wahl zwischen matt Schwarz und Schwarz mit dunkelblauen Elementen an der Front der Kamera. Mittels eines Schalters kann bei der Polaroid 636 Closeup der Autofokusbereich verschoben werden. Für Motive, die sich 1,5 Meter oder weiter entfernt befinden, bleibt der Regler auf der Standardeinstellung. Wer feine Details einfangen und Fotografien im Makrobereich mit der Polaroid 636 schießen möchte, kann einfach auf den Nahbereich zwischen 60 cm bis 1,20 Meter umstellen.

Die Polaroid 636 verfügt über einen Fixfocus. Der Nutzer muss also auf das automatische Fokussieren verzichten. Dafür leistet die geringe Blendenöffnung von f 1:14 eine hohe Schärfentiefe, so dass die meisten Bildbereiche immer scharf dargestellt werden.